Sonderkommando Meteor

  • ⭐️ 7.8/10
  • 🌡 Difficult
  • ⏳ 60 Minutes
  • 👥 2 – 6 Person

Geheimgang 188 ist eine coole Location in einer Art Künstler-/Sceneviertel in Winterthur. In unmittelbarer Nähe gibt es genügend Möglichkeiten zur Einkehr, wie zum Beispiel die Outback Lodge, ein Australisches Restaurant gleich nebenan.

Nachdem wir als „Aufwärmprogramm“ das Geheimnis der Blackrockmiene gelüftet haben, wird es nun deutlich schwerer. Wir haben den Auftrag bekommen, dem äußerst gewieften Verbrecher Thomi Gschwind dingfest zu machen. Daran sind schon viele Einsatzteams gescheitert.

Aber jetzt sind wir ja da!
Als SONDERKOMMANDO METEOR betreten wir Gschwinds Geheimversteck und begeben uns sodann auf Spurensuche.

Dort haben wir auch alle Hände voll zu tun. Es gibt viel zu entdecken, allerdings kann man sich aufgrund der nichtlinearen Strukturen relativ gut aufteilen. Ich habe bei diesem Spiel einige kreative Ideen und Rätsel, die ich so noch nicht kannte, gesehen. Den ersten Part haben wir relativ zügig durchlaufen. Im Mittelteil haben wir Männer uns etwas dumm angestellt. Da hatten wir 1-2 Denkblockaden – (@Melly da hat dann deine weibliche Intuition gefehlt). Im spannenden Finale jedoch, wo viel Teamwork gefragt ist, konnten wir wieder Zeit wettmachen.

Mir hat das Sonderkommando Meteor Spaß gemacht.
Es ist ein durchaus weiterzuempfehlendes, anspruchsvolles Escape Game für 4-5 Ermittler .

Heiner Stepen

Heiner Stepen