Lethal Decision

  • ⭐️ 9.6/10
  • 🌡 Medium
  • ⏳ 120 Minutes
  • 👥 3 – 7 Person

WTF! Wenn ich im Nachhinein Nikols Warnung zu LETHAL DECISION lese …
„Hello! Lethal decision is a nice game but I wouldn’t recommend it to you. It has a crazy as hell actor that’s supposed to be a total lunatic and hunts you while cursing. It is fun to curse back and scream and laugh but i think that when you’re a tourist it’s a bit shocking. It’s not something other countries are used to.
There is a possibility that when playing with tourists the actor is more normal. But I can’t promise it.“ … muss ich sagen, sie hatte ja sooo recht

Ich kann versichern, wir hatten keinen Touribonus, und wurden satte zwei Stunden auf höchstem Terrorlevel gejagt und, zumindest für mein Empfinden, herausragend entertained. Solche Räume polarisieren. Man liebt oder hasst sie. Ich für meinen Teil fand es war eine Fantasic Decision, die mir sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird. Ich zucke gleich wieder zusammen, wenn irgendwo in der Nähe ein Landschaftsgärtner seinen Laubbläser anschmeißt. Adrenalin bis zum Anschlag von der ersten bis zur letzten Sekunde. Irre Wendungen und Überraschungen und der Actor war einfach nur der Wahnsinn. Wie Jack Torrance auf Speed der sich zu 100% mit seiner Rolle identifiziert.

Ich habe mir anfangs noch ein wenig Sorgen um unsere Mitspieler aus UK gemacht – erstes gemeinsames Spiel und dann gleich sowas -, aber Jackie und James haben das wirklich bravourös gemeistert.
Lethal Decision hat Scarefaktor 10/10 (der einzige den ich bislang gespielt habe) und war mein persönlicher Platz 2 in Athen.

Heiner Stepen

Heiner Stepen